Sommer und Winter in Kärnten

Wer einen Urlaub in Kärnten genießen möchte, der benötigt zunächst einmal ein gutes Hotel, das alle Bedürfnisse abdeckt. Dabei ist vor allem ein Urlaub mit Kindern eine Herausforderung, schließlich benötigen diese eigene Kinderprogramme und ein gewisses Maß an Ausstattung. In Kärnten findet man so manches Familienhotel, das diese Anforderungen erfüllt. Dabei wird an vielen Orten auch ein Kinderclub geboten, der für einen gemeinsamen Urlaub von Groß und Klein sorgt. Hier können die Kinder sowohl in der Natur als auch im Hotel eine hervorragende Kinderbetreuung genießen. Vielerorts können Spuren der Besonderheiten und Geheimnisse der Natur im Biosphärenpark in Kärnten genossen werden. Auch das Beobachten von diversen Sing- als auch Raubvögel gehört hier dazu. Letzteres fasziniert nicht nur kleinere Kinder, auch der mittlere Nachwuchs findet großen Gefallen an diesen Flugshows.

Vater und Kind bei der Tiersuchrallye

Im Familienhotel in Kärnten wird es ebenfalls nie langweilig. Denn Abenteuer, Spiel und neue Freundschaften können im Kinderpavillon genossen werden. Ausgebildete Pädagoginnen betreuen die Kinder ab drei Jahren und versorgen sie mit zahlriechen spannenden Spielen. Auch Maskottchen werden in diversen Hotels angeboten. Sie dienen nicht zuletzt an Regentagen dazu, um die Kinder bei Laune zu halten.
Im Hotel Eschenhof gibt es sogar einen eigene Sinnesweg, der rund ums Hotel führt und bei dem die Kinder durch ertasten, fühlen und hören eine Tiersuchrallye unternehmen können. Der perfekte Kinderurlaub ist natürlich auch mit einem Wasserspielplatz, einer verlockenden großen Sandkiste und einer Rutsche ausgestattet.

Während die Kinder im Kinderclub bestens versorgt sind, dürfen sich die Eltern ausrasten und die nicht immer einfachen Stunden der Kindererziehung und -betreuung hinter sich lassen. Nun heißt es entspannen und verwöhnen im Wellness- und Beautybereich des Hotels. Wenn die Kinder hierhin mitkommen wollen, so ist das kein Problem. Es gibt hier eigene Familien- und Ruhebereiche, die sowohl von Erwachsenen beziehungsweise Familien genützt werden können. Hat man die Zeit für sich, so lässt man am besten die Seele baumeln und neue Kräfte für die nächsten Herausforderungen tanken. Dies ist übrigens in den häufig vorzufindenden kinderfreien Ruheräumen möglich. Diese gibt es nicht selten auch im Wellnessbereich, weshalb eine wunderbare Tiefenentspannung funktionieren wird.

Abhängig von der Jahreszeit findet man im Urlaub in Kärnten unterschiedliche Outdoor-Angebote vor. Im Winter ist das herrliche Kärnten ein Land des Schisports. Zahlreiche Schigebiete liegen in dieser Region und verzaubern die Gäste mit bester Pistenqualität. Die Umgebung rund um die Nockberge ist als landschaftlich einzigartiger Biosphärenpark mit über 100 Kilometern abwechslungsreicher Pistenspaß der ideale Ort für den Winterspaß der Kinder. Durch das weitverzweigte Skigebiet ergeben sich zahlreiche Strecken in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Und so ist es nicht verwunderlich, dass es Skipistenabschnitte für Anfänger wie Fortgeschritten gibt.

Winterurlaub in Kärnten

Die ehemalige Weltcupstrecke sorgt für spannende Abfahrten der Profis. Somit sind auch besonders talentierte Sportlerfamilien in dieser Region herzlich willkommen. Werden die Muskeln müde, so ist es Zeit, um eine Pause zu machen. Rund 22 Skihütten laden auf herrlich schmackhafte Schmankerl aus der Region ein. Natürlich sind auch hier die internationalen Köstlichkeiten im Angebot. An besonders kalten Tagen wird der Tee besonders lecker sein. Auch die Kleinsten benötigen regelmäßige Pausen, wenn der Skisport ausgeübt wird. Es ist für sie eine überaus anstrengende Tätigkeit, die auch von den Eltern nicht unterschätzt werden darf. Aus diesem Grund sollten von Zeit zu Zeit Pausen gemacht werden, in denen die Kinder durchatmen können und sich erholen dürfen.

Gerade wenn man mit Kindern unterschiedlichen Alters fährt, muss darauf geachtet werden, dass die individuellen Fähigkeiten nicht überschätzt werden. Aus diesem Grund kann es auch von Vorteil sein, wenn man sich zu unterschiedlichen Tageszeiten trennt und in kleineren Gruppen in dem präferierten Tempo den Berg hinunter fährt. So haben alle Familienmitglieder ihren Spaß und werden nicht gehetzt. Es können nun alle ihren Urlaub in Kärnten genießen.